litbiss.de

auf ruf im kohle staub

hallo an alle
auf allen seiten
des kohlestaubs:

mäßigt euch!

denn sonst beweinen wir
am ende des geländes
noch tote und verletzte

bauer dreht durch
busse brennen ab
bahnen bremsen knapp
kumpel mobben am haus
polizei kesselt ein
aktivistens ketten sich an

das wahre opfer aber
ist die vernunft
des homo sapiens

hallo an alle
auf allen seiten
der kohlekohle:

denkt an eure
kindeskinder!

© 29.10.2018 brmu

0 Kommentare

zwei welten

IMG 6848a

© 2018 foto brmu: ausschnitt demo-plakat 1

zorn ist wie das blut so rot
tump die denke dazu

gute arbeit für share holder
schafft gutes betriebsklima
in deren börsenkantine
nebenbei auch für die jobber
wie strom als ein byproduct
dafür steckt man schon mal
trillerpfeifen in den mund -
lärm killt den denkermodus

in werken werden von werkern
wirksame gewerke geschafft
gewerkschaften organisieren
trillerkonzerte im straßenmodus
mit zweckentfremdeten westen
der arbeitssicherheit in rot
dass keiner zu schaden komme
bis auf das klima draußen vor der tür

lieber sich selber belügen
die region stehe auf dem spiel
in den roten rettungswesten
während unser aller klima
rundherum ins strudeln gerät
ganze dörfer verschluckt
wegschwemmt im chaosmodus
ach, war ja noch nicht bei uns

zorn lässt gerinnen das blut
der anderen im schieren elend

© 28.10.2018 brmu
1 ausschnitt eines plakates anlässlich der demo der gewerkschaften in Bergheim am 24.10.2018 aus dem KSTA v. 25.10.2018

0 Kommentare

das C im DU

Strukturwandel
8 vernetzte Leitlinien für den Strukturwandel1

angeblich wurde gesagt:
Es sei denn, dass ihr umkehret
und werdet wie die Kinder
so werdet ihr nicht ins
Himmelreich kommen.
1

alaaf! wir sitzen auf einem ast
und der wippt noch so schön
himmelreich an stromkonsum -
mit arbeitsplätzen derer, die
auch an diesem aste sägen

hurra! da gibt es meuterer
die selber anders denken können
vom ast weg - in die zukunft
zeigen sie mit güldenen ideen
einer verträglichen vision

so sei es! ein wandel soll sein
weg von überalten strukturen
hin zum netz, zum menschenmaß
für unsere kinder und kindeskinder:
lebensraum im Rheinischen

wisset! wenn man nicht soll
heimsuchen eure Missetat
an den Kindern bis ins dritte
und vierte Glied
2- dann denket
neu und handelt anders

© 23.10.2018 brmu
1 zitat: Matthäus 18,3 / 2 zitat: 2. Mose 20,5
bezug: Strukturwandelkonzept von Bürger/innen an die Kohlekommission

0 Kommentare

leserbrief

IMG 6844a

© 2018 foto brmu: leserbrief an die vernunft

was sagt herr Reul
zu dem geheul
vor einer tür
im schönen Buir?

© 22.10.2018 brmu
aus: Kölner Stadt-Anzeiger vom 20./21.10.2018 Leserbriefe „Auf welche Bürger soll man hören?“

0 Kommentare

still ruht der see

GB Cartoon 27 181009

© 2018 G. Brickart, cartoon „Baggersee“

still ruht der see, die bagger schlafen,
ein plätschern nur, du hörst es kaum.
der taucher naht und denkt sich wieder:
wär‘ Hambach doch ein süßer traum.

still lugt der see durch kein gezweige
der alte Hambach ist zersägt.
ein blümchen unterm seegestade,
es strebet fromm zum sonngebet.

still tut’s mir weh, vom himmelsdome
den Hambi nimmermehr zu sehn.
ach menschenskind, gebt noch nicht auf,
ihr werdet all‘ sonst baden gehen!

© 09.10.2018 brmu
vorlage: Heinrich Pfeil (1835-1899), Still ruht der See

0 Kommentare

polkoppgeheul

Reul 2

© 2018 brmu, cartoon „ich sehe nicht, was offensichtlich ist“

... es ist jetzt an der Zeit,
dass im Wald
Ruhe,
Ordnung und
Frieden
einkehren.
die Polizei wird ihren Teil
dazu beitragen und
die Hundertschaften …
aus dem Hambacher Forst
abziehen.
1

hatte also die polizei
vorher anteil an
der unruhe
der unordnung
des unfriedens?

waren diese drei „un-„
überhaupt eingetreten
oder eher eine phantasie
der betriebsgeländeeigner?

muss die polizei
jetzt abziehen,
weil es ohne sie etwa
ruhiger,
ordentlicher
friedlicher
abgelaufen wäre?

der spruch des OVG richtet

und

wer gibt der .eul
kommunikationsunterricht

und

wer bezahlt den ganzen
aufwand für ein unternehmen
gegen die allgemeinheit

und

denk ich an polkopps denkersaft
bin ich um den schlaf gebracht

© 08.10.2018 brmu
1 Kölner Stadt-Anzeiger v. 8.10.2018, H. Riemenschneider, Reul kündigt Polizei-Abzug an

0 Kommentare

Hambi-demo

20181006 141047 2

das hat diese geschundene region
noch nicht gesehen

tausende autos, am straßenrand gestrandet
quellende menschenmassen
frohen mutes mit dem rucksack
für alle fälle, wasser und brot darin
die fahne hoch in der hand und
wind lässt sie lesbar flattern

20181006 120459 2

alles zu ehren eines uralten waldes
großod dieser flachen region
der vor jahrzehnten von hiesigen
schnöde verkauft für ein geringes
von diesigen noch schnöder gerodet
werden sollte – aber:

20181006 130827 3a

ovg zieht die leine zum riss
damit dieser ganze kohlebeschiss
so komplex er auch erschienen mag
geprüft werde über jahr und tag
vorher sterbe – was ich dir sag
der wald mitnichten

und die moral von der geschicht
die sagt man allen in's gesicht:
"Wer Kohle machen will,
mach' Ökostrom, recht viel!"


20181006 121136 2a

© 06.10.2018 brmu
© fotos von ceu vom 6.10.2018

weitere infos zum pro und contra des vom OVG Münster verordneten vorläufigen rodungsstopps des Hambacher Waldes beim BUND e.V. und des Hambacher Forstes RWE ; schon die namensgebung zeigt die denkrichtung an: "wald" = natürlich entstandenes habitat; "forst" = ort des nutzens vom und für den menschen

Wald ist ein vernetztes Sozialgebilde und Wirkungsgefüge seiner sich gegenseitig beeinflussenden und oft voneinander abhängigen biologischen, physikalischen und chemischen Bestandteile, das praktisch von der obersten Krone bis hinunter zu den äußersten Wurzelspitzen reicht. Kennzeichnend ist die konkurrenzbedingte Vorherrschaft der Bäume. Dadurch entsteht auch ein Waldbinnenklima, das sich wesentlich von dem des Freilandes unterschiedet. Dieses kann sich nur bei einer Mindesthöhe, Mindestfläche und Mindestdichte der Bäume entwickeln.
Quelle: Das Kosmos Wald- und Forstlexikon

0 Kommentare

Hambacher Wald

vimeo Bodo Wartke

2018 vimeo: Bodo Wartke singt Hambacher Wald

zu seinem song fällt mir spontan das ein:

oh, du schöner Hambacher Wald
bist in unternehmers gewalt
von RodeWegEinheit gekrallt

weil hiesige dörfer heimat
verkauften für ein marodes
altes schwimmbad im ort

und heute beruft man sich halt
auf‘s gesetz, das aber ist alt
verbaut uns‘re zukunft eiskalt

in heißer klimaignoranz -
in dummheit gehen wir alle
unter: Lemmig's politik

© 01.10.2018 brmu

0 Kommentare

grubengrab

wer enkeln eine grube
gräbt, der falle selbst hinein
mit sack und pack und seiner
hohen stromrechnung dabei
eig’ner grabstein obenauf

© 22.09.2018 brmu

0 Kommentare

an die Rode Wald Einheit

20180919 Hambachwald

© 19.09.2018 ceu: Hambacher Waldrand

nun
ist ein journalist tod
       nun
ist betroffenheit da
              nun
ist ein räumungsstopp

                       ist
nun nachdenken angesagt
                  ist
nun verstehen angesagt
             ist
nun neu handeln angesagt

            und
was ist mit vorgeblicher brandgefahr
            und
was ist mit überseh‘ner sturzgefahr
            und
was ist mit angeblichem planungszwang

bei all diesem fressen
der monströsen bagger
der jetzt-erst-rechthabber
im Hambacher Walde
wird vernunft vergessen
warte nur, denn balde
kommt klima auch zu dir

Rode Wald Einheit
der kies läuft durch das stundenglas
klickerdiklick nicht weit
ach, macht rechthaben spaß?

© 20.09.2018 brmu

0 Kommentare

wir von hier sind dagegen

20180919 infostand

© 19.09.2018 ceu: infostand am grubenrand

als bürger in diesem, unseren lande

gehst du einfältig spazieren
siehst ein getümmel voraus
links vom geneigten baume
die, die bunt aufbegehren gegen
arg polköppige dummheit
rechts vom abgeneigten baume
die, die blaue barriere machen wie
der szenische himmel droben

wo wollen sie hin
den ausweis bitte
nein, da können sie nicht hin
ist gesperrtes gebiet

für bürger in diesem, unseren lande

Hambacher Wald, wir grüßen
dich hier von ferne
hätten dich so gerne
noch lange angesehn
doch schaufeln, die drehn
machen den garaus dir
weil ein Max es so geplant
was dem Karl dabei wohl schwant

für bürger in diesem, unseren lande

zwei paar schuhe sollen es sein
die kommission, sie fabuliert
über die zukunft brauner kohle
während der bagger wegradiert
was heute liegt in der letzen sohle
das seeloch wird ja so fein

für bürger in diesem, unseren lande

unglück! wer rettet den wald nunmehr
entbettet euer eigenes leben
die not erleidet er eben!

und wär es zu spät, und könnt man ihm nicht
als retter willkommen erscheinen
so wird uns klimanot vereinen

Max blickte sie lange entgeistert an
dann spracht er: es ist euch gelungen
ihr habt das herz mir bezwungen.

ihr bürger in diesem, unseren lande

© 19.09.2018 brmu
letzte drei strophen anleihe aus F. Schillers gedicht „Die Bürgschaft“ und mit bezug zur anzeige des örtlich bergbautreibenden unternehmens im Kölner Stadt-Anzeiger vom 15./16.9.2018

0 Kommentare

... aus der grube

Lasch aus der grube IMG 6524 4

© 18.09.2018 brmu: bearbeiteter fotoausschnitt (KSTA) ... aus der grube

herr, ich danke dir
dass ich das tageslicht wieder sehe
herr, ich danke dir
dass ich dem kohlestaub entgehe
herr, ich danke dir
dass ich präsent geworden bin
musste nicht zur grube hin
die lunge hätt es nicht vertragen

herr, ich danke dir
für der steinekohle gaben
herr, ich danke dir
dass die braune wir noch haben
herr, ich danke dir
für die fossilen lagen
auf der unsre technik ruht
wie ein alter baggerspuk

herr, ich danke dir
dass wir vorne weck geh‘n dürfen
herr, ich danke dir
dass nur wenige protestieren
herr, ich sage dir
wenn der Hambach Wald dann fällt
auch wenn protest durch’s lande gellt
wir richten, wer hier recht behält

schweig!
und rede nicht bigott daher,
du hast es nicht verstanden
solch ein symbolewicht
kommt mir schnell abhanden

wisse!
meine schöpfung ist für alle da
auch für jene, die noch kommen sollen
sich an wald und wiesen
feld und flusse zu erfreuen
strom ist euer menschenmist
zerstört, was einst ich schuf
menschenmaß, das rat ich euch
ist die größe von belang
nicht ein forst ist mein begehr
wald war und ist und soll es sein

merke!
ist der unterschied noch nicht bekannt
nimm ein waldbuch dir zur hand -
und putz den kohledreck von
deiner weißen weste weg

© 18.09.2018 brmu
fotovorlage: Kölner Stadt-Anzeiger v. 18.9.2018 (dpa), seite 8 (Land & Region)

0 Kommentare

cash in de täsch ...

IMG 6494b

© 16.09.2018 foto brmu: Marc Bauers Sammler1 - kohlestiftgemälde (ausschnitt mit zustimmung des künstlers)

wer mag das wohl sein
mit der hand en de täsch
so aalglatt und fesh

was mag darin sein
klimpernd cash in de täsch
kommissionen-trash

derweil kohlestaub
aus baggern dieser welt
in die nächste fällt

doch wir sind da taub
für uns sich‘s so verhält
als sei er nicht bestellt

der klimawandel
flutchaos nie gelernt
orkan weit entfernt

am klimabandel
doch! hängen alle dran
kapierst du es, und wann

© 20.08.2018 brmu
1 wandgroße kohlestiftzeichnung im Folkwang-Museum Essen von Marc Bauer (*1975); sie bezieht sich auf die säuberungen der kunstmuseen in der nazi-zeit. Dass der Künstler sich dabei als Zeitzeuge manifestiert, gehört zum Prinzip seines wissenschaftlichen Diskurses. (zitat aus der info-tafel neben dem werk.)

zu diesem diskursanspruch zähle ich auch die zitierung in anderer sache: die uminterpretation in sachen braunkohleabschied. hierbei sind die angedeuteten, entfernten kunstwerke damaliger zeit heute die verschwundenen und verschwindenden dörfer, häuser, kirchen – überhaupt die landschaft inklusive uralter wälder für den unheilvollen fluss des braunkohlestroms.

wer mag in welcher geistigen verfassung vor dem rohr im braunkohlestaub am abgrund stehen, wer mag das sein? wirtschaftsbosse und -bössinnen, politiker/innen, bürger/innen, allesamt ungehemmt-hemmungslose stromverbraucher?

anmerkung: das blitzlichtfreie fotografieren der kunstwerke im Folkwang Museum in Essen war von der aufsicht erlaubt.

0 Kommentare

bagger am rand der vernunft

IMG 6456 3

© 15.09.2018 foto brmu: bagger am rand der vernunft

betreten verboten:
versinkungsgefahr!

bagger versenken dörfer
bagger versenken wälder
bagger versenken landschaft
ins vergessen

bagger fressen erdschichten
bagger fressen kiesgeröll
bagger fressen kohlematsch
für den profit

bagger vernichten alles

für dich, maßlosverbraucher
denn du bist der verschwender
denn du bist der stromanbeter
kniend vor der steckerdose
aus der falsche heimat kommt

du närrin, du narr
in dubio contra reo!

nur beten verboten
schönschminkungsgefahr!

© 15.09.2018 brmu

0 Kommentare

Hambach im aasch

jedes jahr im frühling, wenn es wieder treibt,
kommt der landfriedensbruch, pol‘zei ist dann bereit.
all die ökohellen sieht man dann im tross,
selbst der dümmste Hannes schnallt,
jetzt geht es wieder los.

geht’s trömmelchen auf dem weg,
dann kriegt ihr den salat
auf der strecke in dem wald
und keiner sich beklagt:
ab in den knaast, den knaast - ab in den knaast.

ja, ende Juli, dann war das sprüchlein los
denn dann wurd‘ der aff‘ gemacht
egal, recht haben bloß.
die trommel geht ins knasthaus
für monate am stück
das juristenei, das ist für euch das größte glück.

denn wenn das trömmelchen geht
dann hab’n wir den salat
weggebaggert ist der wald
zu spät man sich beklagt:
Hambach im aasch, im aasch - Hambach im aasch!

© 01.08.2018 brmu
persiflage auf karnevalssong von De Räuber, Wenn et Trömmlche jeht, anlässlich Artikel im Kölner Stadt-Anzeiger vom 1.8.2018, „Neun Monate wegen Beihilfe“, von (fun): „Die Angeklagte hatte selbst nicht geworfen, aber eine Gruppe von Aktivisten, die Böller auf Bundespolizisten warfen, ‚trommelnd unterstützt‘.“

0 Kommentare