litbiss.de

die drei "r"

Cher Albert, lange habe ich nun schon keinen brief an dich abgeschickt. je regrette, mais das hat einen grund: eine krankheit hat mich erwischt. c’est la vie. darum die pause, aber nun bin ich wieder fit und stürze mich erneut mit den anderen in dein werk.

anlässlich der schüler-demos „friday-for-future“ haben wir begonnen, uns mit den bedeutungsschalen deines revolte-begriffes zu befassen und wollen das an drei ausgewählten zitaten mal erfassen. obwohl du sie sicherlich noch in erinnerung hast oder sie schnell herbeizaubern kannst, schreibe ich sie lieber auf – sicher ist sicher.

Il ne suffit pas de vivre, il faut une destinée, et sans attendre la mort.1

La valeur, selon les bon auteurs, «représente le plus souvent un passage du fait au droit, du désiré au désirable (en général par l’intermédiaire du communément désiré».2

C’est la révolte qui est la mesure, qui l’ordonne, la défend et la recrée à travers l’histoire et ses désordres.3

damit hast du uns drei begriffe geliefert, die offensichtlich eine revolte in zaum halten sollen: destinée – valeur – mesure! darüber haben wir uns schon den kopf zerbrochen, was die übersetzungen ins deutsche anbelangt, denn wir denken ja nicht in deiner französischen sprachwelt.

zunächst gibt es zwei offizielle übersetzungen deiner werke aus den 50ger und 60ger Jahren des letzen jahrhunderts. beide stimmen in den übersetzungen der drei begriffe überein: destinée = schicksal; valeur = wert; mesure = maß. aber wir trauen uns auch zu, eigene bedeutungstransfers zu wagen: „destinée“ = berufung, bestimmung; „valeur“ = wert, bedeutung, gewichtigkeit und „mesure“ = (aus)maß, grenze. so versuchen wir aus heutiger sicht deine gedanken zu ergründen. diese sicht ist aber noch nicht ausdiskutiert, wir ringen noch miteinander.

die zusammenhänge der in der diskussion auftauchenden begriffe von revolte (empörung), rebellion (aufstand) und revolution (umsturz), nach meinem verständnis, habe ich dir schon mal in einer graphik skizziert. vielleicht hilft das, die übersicht zu bewahren, denn in solch philosophischen gesprächen kommt es leicht zu einem kuddelmuddel – ach, wie heißt das noch auf Französisch, ach ja: embrouillamini. es kommt also leicht zu einem embrouillamini und alle sind dann frustriert, weil man nichts kapiert.

 lb drei R

ich melde mich wieder, wenn wir über deine nicht leichten textzitate einen interpretatorischen konsens erarbeitet haben. wünsche mir etwas inspiration von dir, lieber Albert. salut!

© 18.07.2019 brmu
1Albert Camus, L’homme révolté, Gallimard folio essais 1988, page 328 - 2 ebda, page 29 – 3 ebda, page 376

Albert Camus, Der Mensch in der Revolte – Essays, rororo tb 22193, 32. auflage 2018,

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Montag, 18. November 2019

Sicherheitscode (Captcha)