litbiss.de

Seevögel in rezension

IMG 0432 2

© 2019 Nils Conradt, rezension in Seevögel 40/2 – Juni 2019

der seit 111 jahren bestehende >Verein Jordsand zum Schutz der Seevögel und der Natur e.V. < gibt eine fachliche Vereinszeitschrift heraus, „Seevögel“ genannt. in der soeben erschienen ausgabe band 40, heft 2 (Juni 2019) findet sich eine kurze rezension von „Der Traum des Vogelwärters auf Schleidmünde“. hier der text zum leichteren lesen:

Die gesammelten Erlebnisse als ehrenamtlicher Vogelwart auf der Lotseninsel im Schutzgebiet Oehe-Schleimünde des Vereins Jordsand im Juli 2014 bannt Bernhard Ulbrich in seiner Novelle „Der Traum des Vogelwärters“ auf 146 kurzweilige Blatt Papier. In gut 50 kleinen Einzelgeschichten begleitet die Erzählung den Protagonisten bei seinen alltäglichen Aufgaben im praktischen Naturschutz vor Ort und lädt den Leser gleichzeitig dazu ein, den Job des Vogelwartes mit den Augen der Erzählfigur auf unkonventionelle Weise neu zu entdecken. So versteckt sich im schmalen Raum zwischen den zwei Buchdeckeln ein fantastisches Potpourri aus Realität und überbordender Vorstellungskraft, das sprachliche Gewohnheiten konsequent ignoriert und mit literarischer Vielfalt kontert. In der Welt des Erzählers verschwimmen die Grenzen zwischen Beobachtung und Gedanke, im „Traum des Vogelwärters“ kommentieren die Sturmmöwen mit dem Alter Ego des Autoren um die Wette und führen gemütliche Galloway-Rinder tiefgehende Gespräche über die Eigenarten der Menschheit. Wer sich darauf einlässt, wird mitgenommen auf die Lotseninsel des passionierten Biologen und selbsternannten Querdenkers Bernhard „Bennat“ Ulbrich, der Autor, Protagonist, Interviewpartner und kritischer Alter Ego der Story in einem ist. Sein Bericht erlaubt es dem Leser auch, einzutauchen in die Gefühlswelt der Erzählfigur, die emotionale Nähe der zugrunde gelegten Tagebucheinträge bestimmt die Atmosphäre der Novelle ganz unmittelbar. Wer jetzt Lust bekommen hat, einem farbenfrohen, ausgelassenen und zeitgleich philosophisch-intimen Sommermonat an der Schleimündung beizuwohnen, dem sei „Der Traum des Vogelwärters“ wärmstens empfohlen. Nils Conradt

was soll „Bennat“ noch dazu sagen, er ist bestimmt happy, weil ihn einer, den er gar nicht kennt, so gut verstanden hat. dem verein Jordsand sei dank für die chance, dieses ehrenamt auszuführen und dabei sich selber etwas kennen zu lernen und auch anderen davon zu erzählen. mitmachen lohnt sich!

© 19.07.2019 brmu

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Dienstag, 22. Oktober 2019

Sicherheitscode (Captcha)