litbiss.de

ZfW inspiriert

 IMG 1294 3

© 19.09.2019 foto brmu: Campus Mediapark Köln, Haus 7 KOMED

Zeit für Wissen gibt Interessierten wieder die Möglichkeit, mit Sabine Wegner einen Blick hinter die Kulissen des Lesens zu tun. In dem Literatur-Seminar ergründen wir, welche Kriterien kommen zur Geltung, wenn man ein Buch gut findet? Wie sollte man das formulieren?
Die Teilnehmerin Ingrid Brüninghaus hat einen ganz eigenen Weg gefunden. In hoher Resonanz zu „43 Liebesgeschichten“, bekannt unter der ersten Zeile „Didi will immer“, von Wolf Wondratschek erfreute sie uns mit einer augenzwinkernden Spiegelung.

Margarete sinniert:

Bei Frank geht’s rund
Jürgen ist kein Eroberer und Götz kein Waldschrat, sieht nur so aus.
Mare riecht gut. Matthias liebt’s im Freien.
Günther kann kochen und erwartet Lob.
Willi hat nur eins im Sinn, Harald hält eher Abstand.
Thomas, Michael und Stefan sind Machos. Kurt ist humorvoll, Heinz kauzig.
Georg spricht nicht, Manfred ist klein.
Colin läßt die Socken an.
Mit Fred schaut man Sport, mit Nico macht man Sport.
Alex ist inspirierend, Helmut schläft zügig ein. Erhard mimt den Helden, Markus ist zögerlich.
Mit Gerd zu viel Rotwein, David bevorzugt Whiskey, André Champagner, Paul aber Bier.
Fritz ist schwierig, Mario dominant, Robert voller Überraschungen, Hubert gar nicht, aber immer bereit.
Habe ich etwas vergessen?

Sinniert Margarete

© 19.09.2019 Ingrid Brüninghaus
mit erlaubnis der autorin publiziert
Wolf Wondratschek, Früher begann der Tag mit einer Schußwunde, Diogenes dtb21689, 1989, Seite 55: 43 Liebesgeschichten

Didi will immer. Olga ist bekannt dafür. Ursel hat schon dreimal Pech gehabt. Heidi macht keinen Hehl daraus. …. Vroni ist verrückt danach. Claudia hört auf ihre Eltern.
Didi will immer.

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Montag, 13. Juli 2020

Sicherheitscode (Captcha)