litbiss.de

Das Spiel des Erzählens

Vielleicht, so könnte man meinen, sind ja Lyriker eine besondere Spezies, während doch das Erzählen bodenständig und schlicht dem menschlichen Spieltrieb und Möglichkeitssinn zu entspringen scheint: der angeborenen Lust an der Verwandlung  des real Gegebenen, an Widerspruch und unterhaltsamer Phantasterei. Geselligkeit gehört dazu, und Geselligkeit liebt es, in Erinnerungen zu schwelgen: Zusammengehörigkeitsgefühl erfährt sich im immer neuen Wiederholen und verklärendem Heraufbeschwören der gemeinsamen Vergangenheit.

Gisela Wand: Auf der Such nach der verborgenen Schuld

© 21.07.2020 brmu
Zitat in: Sibylle Lewitscharoff, Der mörderische Kern des Erzählens, Gollenstein 2010, Seite 59 ff.

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Dienstag, 11. August 2020

Sicherheitscode (Captcha)