litbiss.de

Stille, wo bis du hin?

Ländliche Stille gibt es nicht mehr. Sie ist in Verkehr und Tourismus verlorengegangen, in der Technisierung der Landwirtschaft, in Verfall und Zersiedelung … . Sie wurde besinnungslos zugrunde gerichtet, vom nervösen … Fortschrittstempo verschluckt, dem Profit … zum Opfer gebracht. (73/74)

Ist einmal Stille zu hören und auch zu sehen, geschieht einen Tag lang nichts, was die Sinne verstört, kann man sicher sein, daß die Lärmgewalt wieder losbricht, an unerwarteter Stelle, mit neuen Maschinen, in absurder Absicht, auf unabsehbare Zeit. Aber tief im Winter, … - dann entsteht eine Stille ohne Vergleich, lautlos wie Licht und Zeit, bei Tag und bei Nacht … - dann bricht, für wie lange, ein Stille aus, von der man behauptet, sie sei einmal immer gewesen. (75/76)

 

und nun fallen die Winter aus
bei Tag und bei Nacht
die Stille kracht zusammen

© 23.03.2020 brmu
Quelle: Christoph Meckel, Ein unbekannter Mensch, Hanser 1997, (Seitenangabe)

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Dienstag, 07. Juli 2020

Sicherheitscode (Captcha)