litbiss.de

ver.lust.gedächtnis

Die menschliche Universalintelligenz, trotz ihrer mächtigen, exponentiell wachsenden Informationsspeicher, erlitt ständig … Gedächtnisverluste. Es war einfach unmöglich, alle einmal gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen der Menschheit, selbst nur eines Menschen, gegenwärt zu halten – vielmehr fand im Individuum wie im Kosmos ein unablässiges Aufsteigen und Absinken statt, in das auch er mit seinem persönlichen Informationsspeicher eingebunden war. (116/117)

© 28.02.20198 brmu
zitate aus: Erasmus Schöfer, Der gläserne Dichter, Dittrich 2010

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Dienstag, 22. Oktober 2019

Sicherheitscode (Captcha)